Bildung & Soziales » Kindertagesstätte "Diemelstrolche"


Elternbriefe

Eingeschränkter Regelbetrieb in den städtischen Kindertagesstätten ab 02. Juni 2020

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern, wir freuen uns sehr, Ihnen mitteilen zu können, dass wir in den Kindertagesstätten der Stadt Liebenau ab dem 02. Juni 2020 wieder allen Eltern ein Betreuungsangebot machen können.

Es wurde ein Hygiene- und Sicherheitskonzept erarbeitet, dass die Wiederaufnahme eines eingeschränkten Regelbetriebs in unseren Einrichtungen unter folgenden Bedingungen ermöglicht:

  • Es erfolgt kein Kontakt zwischen den Gruppen
  • Die Gruppen nutzen ausschließlich die für sie vorgesehenen Räumlichkeiten (dies gilt auch für den Außenbereich)
  • Jedes Kind kann von Montag bis Freitag zwischen 07:30 und 13:30 Uhr die Betreuung in Anspruch nehmen
  • Die Kinder sollten möglichst nur von einer Person gebracht und geholt werden;
  • Ein Betreten der Einrichtung durch Eltern bzw. Bezugspersonen ist nicht vorgesehen
  • Eltern sind verpflichtet, täglich vor dem erstmaligen Betreten der Betreuungseinrichtung schriftlich zu erklären, dass sowohl ihr Kind als auch weitere Mitglieder des Hausstandes keine der bekannten Symptome einer SARS-CoV-2-Infektion, insbesondere Husten, Fieber, Halsschmerzen, aufweisen. Hierfür ist ein Formular zu verwenden. Fehlt diese Erklärung, wird das Kind an diesem Tag nicht in Betreuung genommen.

Bitte teilen Sie Ihrer Kita-Leitung zeitnah mit, ob und in welchem Umfang Sie eine Betreuung für Ihr Kind benötigen, damit wir den Neustart für Kinder und Erzieherinnen bestmöglich vorbereiten können.

Wir bitten um Verständnis, dass der Kita-Betrieb unter den genannten Maßnahmen noch von der uns allen bekannten Normalität entfernt und damit auch das pädagogische Angebot noch nicht so umfangreich wie gewohnt sein wird.

Trotzdem freuen sich alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen unserer Einrichtungen sehr alle Kinder wieder zu sehen und hoffen darauf, dass zum Schutz aller Beteiligten, die Einhaltung der neuen Regeln gemeinsam mit Ihnen gelingen wird.

Mit freundlichen Grüßen
Harald Munser
Bürgermeister






Elterninfo

Liebe Eltern,

mit Schreiben des Landkreis Kassel vom 06.07. hat sich der Corona-Handlungsrahmen des Landkreises für den Zeitraum ab 13.07. weiter gelockert.

Es ist nun wieder möglich, die Gruppen und Erzieher zu mischen. Unter diesen Randbedingungen kann auch die Stadt Liebenau, ab 13.07. ,in gewohnter Weise Nachmittags- und Frühbetreuung anbieten.

Bitte informieren Sie die Kindergartenleitungen über ihre Wünsche.

Für den Monat Juli werden wir ihnen, zum Ausgleich für die Nichtbetreuung in den ersten zwei Juliwochen, keinen Mittagstisch für den Monat Juli berechnen.

Darüber hinaus möchte wir Sie herzlich zu einem gemeinsamen Elternabend der Kindergärten Liebenaus am 22.07. um 19:30 in die Kulturscheune Liebenau einladen.

Tagesordnung ist ein allgemeiner Lagebericht und natürlich die Möglichkeit für Wünsche, Fragen und Anmerkungen.

Harald Munser
Bürgermeister






Bedarfsplanung während der Sommerschließzeiten in beiden Einrichtungen und Gebührenerhebung

Sehr geehrte Eltern,

sollte die Landesregierung die Ankündigungen zum 06.07.2020 in einer Verordnung beschließen, stehen ab
diesem Datum wieder der volle Regelbetrieb zur Verfügung. Das bedeutet, dass es wieder die Früh-,Vormittags- und Nachmittagsbetreuung im gewohnten Umfang geben wird.

Entgegen der Satzung und dem Elternbrief, der gestern bereits in Niedermeiser verteilt wurde, die ersten zwei
Wochen die Einrichtung in Niedermeiser und danach für zwei Wochen in Liebenau zu schließen, hat sich der
Magistrat gestern entschlossen diese Schließzeiten nicht durchzuführen. Es wird in den Sommerferien keine
Einschränkung der Betreuungsformen geben.

Da wir alle Kinder in den Vormittagsbetrieb umgebucht haben, bitten wir alle Eltern, die entsprechende
Änderungen wünschen, dies der KiTa-Leitung in der Woche vom 06.07. - 10.07.2020 mitzuteilen, welches
Modul für sie in Frage kommt und wünschen.

Am 29.06.2020 findet eine Stadtverordnetenversammlung statt, auf dessen Tagesordnung die Absetzung der
KiTa-Gebühren für die Monate April bis Juni steht. Sollte das Parlament sich dafür entscheiden, werden keine
Gebühren erhoben, für die Eltern, deren Kinder in dieser Zeit, die Einrichtung nicht besuchen konnten. Alle
anderen Eltern bitten wir, die Gebühren, wie gewohnt zu entrichten, auch für den vorgenannten Zeitraum!

Für Fragen, die den pädagogischen Teil betreffen, stehen Ihnen selbstverständlich die Mitarbeiterinnen der
Einrichtungen gerne zur Verfügung. Für alle anderen Fragen ist die Verwaltung für Sie da.

gez. i. A.
Markus Langhans